Unitas Elisabetha Thuringia Marburg

Glaube - Wissenschaft - Freundschaft

Am vergangenen Wochenende haben wir in Marburg die Übergabe des Vorortes unseres Verbandes gefeiert. Wir durften dieses Amt in die fähigen Hände der Unitas Berlin mit Unterstützung der Unitas Ostfalia zu Erfurt übergeben.

Hierfür kamen wir am Freitag Abend zu einem feucht-fröhlichen Begrüßungsabend zusammen, der mit guter Stimmung allerseits und freundlichen Bieren ein schönen Einstieg in das Wochenende war.

Am Samstag Morgen feierten wir alle zusammen im Kneipsaal des Robert-Schuman Hauses Messe und abends fanden wir uns auf dem Haus des lieben ATV Marburgs zu einem festlichen Kommers zusammen. Dieser stellt das Ende unseres Vorortsjahres und den Beginn des neuen Vorortes dar. Anschließend fand noch ein wundervoller Ausklang auf unserem Haus statt.

Wir freuen uns dieses vergangene Jahr als Vorort begleitet haben zu dürfen und sind als gesamter Verein sehr dankbar für alle neuen Erfahrungen, die dieses Amt mit sich gebracht hat. Trotzdem freuen wir uns diese Ehre an die Berliner und Erfurter weitergeben zu können und wünschen ihnen ein erfolgreiches und Spaß machendes Amtsjahr!

Gestern war wieder WS-Mittwoch auf dem Robert-Schuman Haus, diesmal konnten wir einem Vortrag über „Psychotherapeutische Grundlagen DBT-A“ lauschen. Unsere Bundesschwester Isabel Gremmler, die momentan als Assistenzärztin in der Psychiatrie tätig ist, konnte uns spannende Einblicke in ihren Alltag und die therapeutischen Maßnahmen gewähren.

Der Vortrag erklärte uns die Vorgehensweise einer dialektisch-behavioralen Therapie im besonderen Bezug auf Jugendliche mit emotionaler Instabilität. Wir alle konnten viel lernen und bedanken uns sehr herzlich bei Isabel für die sehr interessante wissenschaftliche Sitzung. Gratulor!

Gestern haben wir das hochoffizielle Vereinsfest für einen unserer Patrone den Heiligen Bonifatius nachgefeiert. Hierfür haben wir uns zusammen gesetzt und über unsere persönlichen Glaubenseinstellungen diskutiert. Abschließend fand noch ein anregendes Gespräch über den Einfluss der Unitas auf unseren Glauben statt.

Danach saßen wir noch beisammen und waren ausgiebig mit Kaffee und Kuchen versorgt. Um 18 Uhr sind wir noch gemeinsam in die Kirche St. Peter und Paul um Gottesdienst zu feiern und ein gelungenes Vereinsfest würdig zu beenden.

Vielen Dank an unsere liebe Prima Léonie für die Leitung des Gesprächs sowie die gelungene Organisation des gesamten Tages.

Vom 07. bis 09. Juni 2024 fand das 125. Stiftungsfest unserer liebsten Bundesbrüder der Unitas Franko-Saxonia statt.

Freitags haben wir mit einem Sektempfang im Garten begonnen, wonach an der Bar genügend Aperol Spritz sowie Sekt und Bier ausgeschenkt wurde. Auch wurde mit einem Salatbuffet und Grillgut für das leibliche Wohl aller Anwesenden gesorgt.

Am Samstag ging es mit einem gemeinsamen Essen der Aktivtates sowie den Philisterschaften unserer beiden lieben Vereine in der Dammmühle weiter, daraufhin gingen wir im dortigen Kletterpark klettern, um uns vor dem folgenden Abend noch einmal sportlich zu betätigen. Abends fand dann ein wundervoller Kommers auf dem Schloss statt, der sowohl von FS als auch von ET Seite sehr gut besucht war.

Einen wunderschönen Höhepunkt fand der Kommers in der sehr emotionalen Übergabe der neuen Prunkfahne der Franko-Saxonia sowie der von verschiedensten Generationen gesungenen Farbenstrophe unserer lieben Bundesbrüder. Die lange FS-Geschichte wurde zur Übergabe der Prunkfahne mit den vergangenen (Prunk-)Fahnen skizziert, was alle Anwesenden sehr berührend fanden.

Auch freuen wir uns daüber, dass das Chargenteam der FS stets mit Bier aus ihren neuen Chargenkrüge versorgt war. Der Abend fand dann noch einen schönen Abschluss mit Würstchen und Krombacher adH.

Sonntags hatte die Franko-Saxonia einen Gottesdienst in unserem Garten zur Weihung ihrer neuen Prunkfahne organisiert, dieser war in kleiner Runde sehr schön. Danach gab es einen Ausklang und auch hier wurde sich wieder vorzüglich um Essens- und Getränkewünsche aller Anwesenden gekümmert.

Insgesamt war es ein sehr gelungenes Wochenende, wir hatten alle sehr viel Freude zusammen und danken, dem lieben Senior Adrian für seinen unermütlichen Einsatz und die wundervolle Organisation. Dankeschön!

Auch wollen wir noch einmal zu 125 Jahren erfolgreicher FS Geschichte gratulieren und hoffen auf viele weitere gemeinsame Jahre!

Am 30. Mai haben wir zur jährlichen traditionellen Fronleichnamsprozession chargiert, in der St. Peter und Paul Kirche Marburg fand der einleitende Gottesdienst statt. Danach zogen wir durch das Biegenviertel und hielten zu einer kleinen Andacht an der Universitätsbibliothek an.

Anschließend gab es noch einen Abschluss in der Kirche und wir Aktiven haben uns mit unseren lieben Bundesbrüdern der Unitas Franko-Saxonia zu einem gemeinsamen Ausklang in der Oberstadt getroffen.

Bedanken möchten wir uns für einen anregenden Gottesdienst sowie bei der örtlichen Kirchengemeinde, die diese Prozession alljährlich organisiert und auch die Andachten vorbereitet.

Am Wochenende des 24. bis 26. Mai 2024 fand die 147. Generalversammlung des Unitas-Verbandes in Osnabrück unter dem Thema „Die Schöpfung bewahren – Klimafrieden schaffen“ statt.

Am Freitag reisten wir gemeinsam nach Osnabrück um an den Plenarsitzungen teilzunehmen, auf diesen wurde unsere liebe Bsr. Emelie Dehmer zur neuen Aktivenvertreterin der Region Südwest gewählt. Gratulor liebe Emelie!

Desweiteren wurde der neue Vorort für das kommende Amtsjahr 2024/25 gewählt, wir freuen uns dieses Amt in die kompetenten Hände der Unitas Berlin mit der Unterstützung der Unitas Ostfalia zu Erfurt zu übergeben und wünschen euch ein erfolgreiches und produktives Jahr. Gratulor!

Auch wollen wir uns bei der Unitas Sugambria zu Osnabrück für einen kommunikativen Begrüßungsabend sowie einen wundervoll geschlagenen Verbandskommers bedanken. Vielen Dank für ein insgesamt sehr gelungenes Wochenende!

Am 22. Mai konnten wir erneut einer Wissenschaftlichen Sitzung lauschen, unsere Prima Léonie hielt ihre zweite WS zum Thema „AD(H)S bei Frauen: Eine kaum erforschte Welt“.

Sie hat uns hiermit eine eher unbekannte Seite dieser Störung nähergebracht, wir alle konnten viel aus ihrem Vortrag mitnehmen und uns an der ein oder anderen Stelle selbst wiederfinden.

An dieser Stelle also ein herzliches Dankeschön und Gratulor zu dieser sehr gelungenen Wissenschaftlichen Sitzung!

Vor 2 Wochen konnten wir erneut Stiftungsfest feiern, dieses Jahr schon zum 32. Mal.
Das Wochenende begann am Freitag mit einem Begrüßungsabend, wir haben zusammen gegrillt, gequatscht und den Abend mit ein wenig Sekt genossen. Am Samstag folgt ein feierlicher Kommers, geschlagen von unserer lieben Prima Léonie, wir danken dir für ein stressiges, aber gelungenes Wochenende!
Sonntags ließen wir das Stiftungsfest mit einem Gottesdienst und gemeinsamen Sektfrühstück ausklingen.
Wir danken unseren Hohen Damen, dafür, dass sie dieses besondere Wochenende mit uns verbracht haben.

Es war wieder WS-Mittwoch auf dem Robert-Schuman-Haus, unser lieber Spefuchs Marianne hielt ihre Wissenschaftliche Sitzung über “Highlights in Thüringen”.
Sie wollte uns damit ihre Heimat näher bringen und zeigen das Thüringen einen Ausflug wert ist. Fokus des Vortrags lag dabei auf den verschiedenen Schlössern und Schlossanlagen.
Wir alle konnten unser Bild von Thüringen durch diesen Vortrag erweitern und danken dir, Marianne für diese sehr gelungene Wissenschaftliche Sitzung. Gratulor!

Am Freitag, den 19.04.2024, fand die Ankneipe einer lieben Unitas Franko-Saxonia mit einer lieben Unitas Freiburg zu Freiburg auf dem schönen Robert-Schuman-Hause statt. 
Wieder einmal konnten wir sowohl mit mehreren anderen UV-Vereinen, als auch anderen Marburger Korporationen einen feuchtfröhlichen Abend verbringen. 

Besonders war hierbei auch, das für uns sonst eher unübliche Inoffiez der Freiburger, wir haben uns sehr darüber gefreut!
Besonders erfreulich waren außerdem die Damungen unserer lieben Bundesschwestern Anna, Emelie und Leonie – Gratulor!
Den Besuch der Freiburger Unitas haben wir dann am Samstag mit einem Sektfrühstück sowie einer Stadtführung ausklingen lassen.

Wir wünschen allen einen produktiven Start ins Semester und hoffen, euch diesen Sommer wieder auf unserem Hause begrüßen zu dürfen. Veranstaltungen Sommersemesters können dem Semesterprogramm entnommen werden.

« Ältere Beiträge